Geselliger Austausch im Foyer

News Übersicht

Wirtschaftsjunioren trauern nach rassistischem Anschlag in Hanau
„Wir haben einen Abend erlebt, wie man ihn sich nicht schlimmer vorstellen kann,“ so Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky zu den tragischen Ereignissen in der Nacht zu Donnerstag, den 19. Februar, an deren Ende elf Menschenleben zu beklagen sind. „Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien,“ so der OB und versichert: „All diejenigen in unserer Stadt, die aus anderen Kulturkreisen oder Ländern stammen, können sich darauf verlassen, dass wir an ihrer Seite stehen. Nach einer Zeit der Trauer und des gemeinsamen Aufarbeitens bleiben wir so beieinander wie es in Hanau in Jahrhunderten gewachsen ist. Dieses gewachsene Miteinander lassen wir durch keine noch so irre Tat in Frage stellen oder gar zerstören.“

Auch wir Hanauer Wirschaftsjunioren sind schockiert und fassungslos, dass so eine Tat verübt wurde. Denn wir wollen mit unserem ehrenamtlichen Engagement Menschen zusammenbringen, Vorurteile abbauen und gemeinsam neue Projekte umsetzen. Im Team, in der Gemeinschaft. Wir setzen uns dafür ein, dass junge Menschen Verantwortung übernehmen und im weltweiten Netzwerk der Junioren ein Zuhause finden können. Deshalb stehen wir zusammen.
Unsere Gedanken sind bei den Opfern dieser schrecklichen Tat und ihren Familien. Und wir wünschen uns, dass wir gemeinsam dazu beitragen können, mehr Zusammenhalt und Toleranz in unsere Gesellschaft zu tragen.

Blumen und Kerzen am Brüder Grimm Denkmal, anlässlich des 19. Februar. #hanaustehtzusammen

Wirtschaftsjunioren sammeln mit #böllerspender 2700 Euro für LaLeLu e.V.
Beim Projekt #böllerspender der Wirtschaftsjunioren Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern riefen die Junioren dazu auf, für jede 10 Euro, die an Silvester „verböllert“ werden, einen Euro zu spenden. In diesem Jahr kamen dabei 2700 Euro zusammen. Die Community stimmte mit jeder Spende ab, wohin das Geld gehen sollte. Dieses Jahr bekam der Verein LaLeLu e.V. aus Bruchköbel die meisten Stimmen.

Die Wirtschaftsjunioren wollen mit der Aktion regionale, soziale Organisationen unterstützen, die hier in der Region Gutes tun. Dabei geht es auch darum, die Vereine und Organisationen ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen und somit ihre wertvolle Arbeit für die Gesellschaft zu würdigen. Insgesamt wurden 2700 Euro gesammelt, die nun an den Verein LaLeLu e.V. aus Bruchköbel übergeben wurden. Auch dieses Jahr unterstützt Rewe Cifci am Markt in Hanau die Aktion und spendete einen Teil seiner Erlöse aus dem Verkauf von Feuerwerkskörpern. LaLeLu ist ein gemeinnütziger, unterstützender Verein, der Familien mit unheilbar kranken und verstorbenen Kindern begleitet. Im Verein sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter tätig, die eine strukturierte und qualifizierte Ausbildung in der Krisen-, Sterbe- und Trauerbegleitung durchlaufen. Die Mitarbeiter leisten Begleitarbeit und sind aktiv in der Geschwisterbetreuung. Der Verein hat Büroräume im ev. Gemeindehaus in Roßdorf angemietet und einen Begegnungsgarten in Niederissigheim gepachtet. Außerdem bietet er für betroffene Familien Ferienfreizeiten an.

„Wir danken allen, die sich an der Aktion beteiligt und gespendet haben“, so Kolja Erdmann, Sprecher der Hanauer Wirtschaftsjunioren. „Wir wollen als Unternehmer damit der Gesellschaft etwas zurück geben und freuen uns, dass wir mit#böllerspender hier vor Ort etwas Gutes tun können.“

Spendenübergabe über 2700 Euro an LaLeLu e.V.

Am 27. Januar luden die Wirtschaftsjunioren (WJ) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern zur Mitgliederversammlung ein, bei der ein neues Sprecherteam gewählt wurde. Außerdem wurden viele Mitglieder für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Als Gäste begrüßten die Junioren IHK Hauptgeschäftsführer Dr. Gunther Quidde, IHK Präsident Dr. Norbert Reichhold und die WJ Landesvorsitzende Hessen Jennifer Gehrke.

Rund 50 Mitglieder und Gäste folgten der Einladung der Junioren in die IHK in Hanau. Das neue Juniorenjahr steht unter dem Motto „Nachhaltigkeit“. Das bedeute für die WJ vor allem Langlebigkeit und Entschlossenheit, so Jennifer Gehrke, Landesvorsitzende der WJ Hessen, in ihrer Ansprache an die Gäste. Sie freute sich über das Hanauer Engagement im Landesvorstand, denn Julia Heuwieser, Sprecherin der WJ Hanau in 2018 und 2019 wurde Ende November zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Die Hanauer Junioren blickten anschließend gemeinsam auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück.

Besondere Highlights waren die Feier zum 70. Jubiläum im Oktober, die Podiumsdiskussion zur Kreisfreiheit Hanaus mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Landrat Thorsten Stolz, die Netzwerkveranstaltung „WJ Impulse“ und das Kamingespräch zum Thema Nachfolge mit Frau Dr. Beate Heraeus. Julia Heuwieser lobte besonders das Engagement der aktiven Junioren und Fördermitglieder, die diese und viele weitere Veranstaltungen ehrenamtlich auf die Beine gestellt haben.

Wahl des neuen Sprecherteams und neuer Vorstand für 2020
Kolja Erdmann und Nicole Schimmelpfennig wurden zum neuen Sprecherteam gewählt und lösen damit David Bauer und Julia Heuwieser ab, die in den vergangenen beiden Jahren den Kreis vertraten. Damit wird die Tradition der „Doppelspitze“ im Hanauer Juniorenkreis weitergeführt. Florian Obermaier übernimmt künftig das Amt des Schatzmeisters. Stefanie Schietzold betreut weiterhin das Ressort Presse, Anne Lamberts bleibt im Vorstand als Projektverantwortliche und Christoph Traxel ist ein weiteres Jahr Förderkreissprecher. Neu hinzu gekommen ist Andreas Bejm, der das Ressort Marketing und Social Media übernimmt. Außerdem gibt es einen Wechsel in der Geschäftsführung, die ab diesem Jahr Bettina Rausch innehat.

Eine Zeitkapsel und viele Ideen für das neue Jahr
Neu in diesem Jahr ist die Übergabe einer Zeitkapsel an den neuen Vorstand. Sie enthält unter anderem eine Liste der bisherigen Sprecher, Bilder der Jubiläumsfeier, zwei aktuelle Ausgaben der IHK Zeitung sowie eine Ausgabe aus 1949, in der die Gründung der Junioren in einem Artikel beschrieben wird. Die Kapsel wurde speziell für die Junioren vom Unternehmen Bracker GmbH aus Freigericht hergestellt. Die Kapsel soll von nun an von Vorstand zu Vorstand weitergegeben werden.

Sprecher Kolja Erdmann ist sich sicher: „Auch dieses Jahr werden wir wieder einiges auf die Beine stellen. Ich freue mich auf viele spannende Veranstaltungen für Unternehmer und Führungskräfte und wünsche mir, dass viele Interessenten zu uns kommen, um unser Netzwerk kennenzulernen.“

Mitglied werden

Zum Seitenanfang