Geselliger Austausch im Foyer

News Übersicht

Zum Jahresausklang trafen wir uns Ende November zum traditionellen Gänseessen im Hohe Wart Haus im bayerischen Spessart. Wir freuen uns besonders, dass wir Gäste von WJ Aschaffenburg und WJ Offenbach dabei hatten – gemeinsam genießt es sich bekanntlich besser. Diesmal fand das Gänseessen unter besonders strengen Corona-Regeln statt.

Bevor der Hauptgang serviert wurde, ließ Kolja Erdmann, Sprecher der Hanauer Junioren, das vergangene Jahr Revue passieren und gab einen Ausblick auf das kommende. Wichtig sei ihm, dass Unternehmer jetzt ihre Verantwortung für die Gesellschaft erkennen und entsprechend handeln. Nur so könne man den Herausforderungen der Zukunft begegnen. Auch Andreas Kunz, Geschäftsführer der IHK Hanau, begrüßte die Gäste und sprach gesellschaftliche Themen an, die jetzt und in Zukunft zu lösen seien. Ob steigende Energiepreise oder Verantwortung beim Thema Nachhaltigkeit, jetzt seien alle gefragt, an einem Strang zu ziehen.

Mit diesen Gedankenstößen wurde dann die Gans serviert, beim Essen wurde diskutiert und genetzwerkt. Ob jemand seinen abendlichen Entschluss „die nächsten zwei Tage nichts mehr essen zu können“ eingelöst hat, ist nicht bekannt.

Am 09. November hatten wir die Gelegenheit, mit Schüler/innen der Abschlussklassen der Hanauer Karl-Rehbein-Schule über Unternehmertum zu sprechen. Ziel der jährlichen „Berufebörse“ ist es, neue Perspektiven in Sachen Berufsorientierung zu geben. Insgesamt wurden 30 Berufsfelder, Arbeitsbereiche und Ausbildungswege vorgestellt. Dafür wählten sich die Schüler/innen im Vorhinein in drei Beratungssequenzen der Berufsfelder ein, über die sie mehr erfahren wollten. Thematisiert wurden dabei unter anderem der berufliche Werdegang, notwendige Qualifikationen oder die Lage auf dem Arbeitsmarkt.

Die Hanauer Junioren Steffi Seip, Andreas Bejm und Ahmet Cetiner sprachen mit den Schüler/innen über das „Unternehmer-Sein“, von Unternehmensgründung über Fallstricke bis hin zur Überzeugung, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Danke für Euren Einsatz!

Die Berufebörse wurde organisiert von der KRS, in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Hanau, Maintal und dem Rotaract Club. Danke an das Organisationsteam, dass wir bei Euch zu Gast sein durften!

Auf unserer „Pulloversitzung“ werden die Ideen und Pläne für das kommende Jahr geschmiedet. Ganz nach dem Motto: Raus aus dem Business-Dress und rein in den lockeren Pullover. In der kreativen Atmosphäre des Hanauer Coworking-Space brick37 wurden Veranstaltungen geplant und Projektideen diskutiert. Auch wenn noch nicht klar ist, wie die Pandemie-Situation in 2022 sein wird, hat diese Sitzung gezeigt, das wir trotz (oder wegen?) Corona viel Energie haben und Lust auf viele spannende Veranstaltungen, die wir gemeinsam ehrenamtlich organisieren wollen. Erste Termine findet ihr spätestens Ende Januar auf dieser Webseite.

Danke an alle, die mit dabei waren!

Mitglied werden

Zum Seitenanfang