Geselliger Austausch im Foyer

News Übersicht

Der Landesvorstand der Wirtschaftsjunioren Hessen besteht aus sieben ehrenamtlich engagierten Junioren und einem Landesgeschäftsführer, der hauptamtlich von der IHK beauftragt wird. Der Landesvorstand wird für die Amtsdauer von einem Jahr in der Landesmitgliederversammlung durch die hessischen Kreissprecher gewählt. Weiterhin kann der Landesvorsitzende zur Unterstützung Stabsstellen ernennen.

Der Landesvorsitzende ist automatisch auch Mitglied im Bundesvorstand. Dort vertritt er die Anliegen der hessischen Kreise und wirkt bei der Gestaltung der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit. Umgekehrt trägt der Landesvorsitzende mit seinem Team alle wichtigen Informationen der Bundesebene an die hessischen Kreise heran: Der Landesvorstand berichtet über wichtige Beschlüsse sowie Bundesprojekte/-events und unterstützt bei deren Umsetzung.

Auf der vierten Landesmitgliederversammlung wurde für das Jahr 2023 folgender Landesvorstand gewählt:

Landesvorsitzende: Franziska Deutscher (WJ Gießen-Vogelsberg)
stellvertretender Landesvorsitzender: Christoph Steinbach (WJ Kassel)
Ressort Training: Saskia Jungermann (WJ Darmstadt-Südhessen)
Ressort Bildung und Unternehmertum: Anna Born (WJ Wiesbaden)
Ressort Mitglieder: Ninja Christ (WJ Hersfeld-Rotenburg)
Ressort JCI & Internationales: Jan Jonas Kunz (WJ Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern)
Stabsstelle Landeskonferenzbetreuung: Jörg Halbich (WJ Gießen-Vogelsberg)
Stabsstelle Politik: Moritz Bartling (WJ Kassel)

Außerdem Teil des Landesvorstandes 2023: Immediate Past President Simone Rechel (WJ Darmstadt-Südhessen) und Landesgeschäftsführer Amir Nimer (IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern).

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl – und viel Erfolg für eure Pläne und Ideen für unser neues WJ-Jahr!

Am 08. November fand der Berufsinfotag für die Abschlussklassen der Hanauer Karl-Rehbein-Schule satt. Ziel der jährlichen „Berufebörse” ist es, neue Perspektiven in Sachen Berufsorientierung zu geben.

Insgesamt wurden 30 Berufsfelder, Arbeitsbereiche und Ausbildungswege vorgestellt. Wir Junioren waren natürlich wieder dabei und haben mit rund 60 Schülerinnen und Schülern über das Unternehmertum gesprochen. Unsere Mitglieder Dani Grund und Imad Alhawas beantworteten viele Fragen: Welche Vor- und Nachteile hat es, Unternehmer/in zu sein? Wie gründet man? Welche Anlaufstellen gibt es für Gründer/innen und Unternehmer/innen? Und wie finanziert man das Ganze im Hinblick auf die aktuelle Lage? Die aktuelle Zinspolitik und die Kriegssituation haben die jungen Menschen sehr beschäftigt. Die Junioren haben Mut gemacht, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen.

Die Berufebörse wurde organisiert von der KRS, in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Hanau, Maintal und dem Rotaract Club. Danke an das Organisationsteam, dass wir bei Euch zu Gast sein durften!

Die Pläne für das neue Jahr werden traditionell bei der Pulloversitzung geschmiedet. Und das gemeinsam – damit alle Mitglieder die Möglichkeit bekommen, das neue Jahr mitzugestalten. Warum Pullover? Weil früher die WJ-Events sehr viel förmlicher waren und man Anzug, Krawatte und Kostüm zu den Veranstaltungen trug. Nur auf der Pulloversitzung ging es dann lockerer zu. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei – der Name Pulloversitzung jedoch ist geblieben.

Im Coworking Space brick37 in Hanau konnten wir am 01. November die kreative Atmosphäre nutzen, um neue Pläne zu schmieden. So sind wieder viele Projektideen entstanden, die wir gemeinsam in 2023 umsetzen wollen. Außerdem soll es wieder Betriebsbesichtigungen und Workshops geben. Was wir noch so geplant haben? Lasst euch überraschen!

Mitglied werden

Zum Seitenanfang